Der Anbieter für smarte Ladestationen und Energielösungen Wallbox wird über eine Fusion mit Kensington Capital Acquisition Corp. II an der NYSE notiert

19 minutos
  • Wall Box Chargers SL („Wallbox”) hat mit Kensington Capital Acquisition Corp. II (NYSE: KCAC) eine Vereinbarung über den Unternehmenszusammenschluss getroffen und nach dem Vertragsschluss wird das zusammengeführte Unternehmen an der New York Stock Exchange unter dem Börsenkürzel „WBX” notiert.
  • Wallbox entwickelt in seinen neun Geschäftsstellen auf drei Kontinenten Elektroauto-Ladesysteme für die private, halböffentliche und öffentliche Nutzung. Sein Vertrieb erstreckt sich auf 67 Länder und seit seiner Gründung im Jahr 2015 hat das Unternehmen über 100.000 Einheiten verkauft.
  • Die Transaktion bringt ungefähr 330 Mio. $ in Einkünften aus dem Unternehmenszusammenschluss ein, zu denen ebenfalls vollständig gebundene 100 Mio. $ für PIPE gehören, welche von Janus Henderson Investors, Luxor Capital, Cathay Innovation und Kensington Capital Partners garantiert werden.
  • Iberdrola, der institutionelle Investor von Wallbox, kündigte an, dass es die ersten 1000 Supernova-Schnellladegeräte von Wallbox erwerben wird, welche in jenen Märkten zum Einsatz kommen, in denen das führende Energieunternehmen operativ tätig ist.
  • Der implizierte Pro-Forma-Unternehmenswert der zusammengeführten Firma beläuft sich auf ungefähr 1,5 Mrd. $.

BARCELONA, SPANIEN / WESTBURY, NY –  9. Juni 2021 – Wall Box Chargers SL („Wallbox”), ein führender Anbieter von Ladesystemen für Elektrofahrzeuge, und Kensington Capital Acquisition Corp. II („Kensington”), eine Special Purpose Acquisition Company (Akquisitionszweckunternehmen), gaben heute eine definitive Einigung für einen Unternehmenszusammenschluss bekannt, welcher zur Folge hätte, dass Wallbox zu einem börsennotierten Unternehmen wird. Nach dem Abschluss der Transaktion wird die zusammengeführte Firma den Namen Wallbox führen, an der NYSE notiert sein und unter dem neuen Börsenkürzel „WBX” gehandelt werden.

Wallbox wurde im Jahr 2015 gegründet und entwickelt intelligente Lade- und Energiemanagementsysteme, die innovative Technologien mit einem herausragenden Design verbinden und die Einführung von Elektrofahrzeugen in der Gegenwart ermöglichen, um in der Zukunft Energie nachhaltiger einzusetzen.

Wallbox designt, fertigt und verkauft Elektroauto-Ladesysteme für die private, halböffentliche sowie öffentliche Nutzung und seine Produkte werden in 67 Ländern verkauft. Sein Produktsortiment an intelligenten Ladesystemen umfasst Level 2 AC-Ladegeräte („Pulsar Plus”, „Commander 2” und „Copper SB) für die Anwendung in Wohn- oder Gewerbeimmobilien sowie DC-Schnellladegeräte („Supernova”) für Anwendungen in der Öffentlichkeit. Das Unternehmen bietet zudem das weltweit erste bidirektionale DC-Ladegerät für Wohnimmobilien („Quasar”) an, welches es den Anwendern ermöglicht, sowohl ihr Elektroauto aufzuladen als auch den Strom aus der Fahrzeugbatterie zu nutzen, um ihr Zuhause bzw. ihr Büro mit Energie zu versorgen oder es wieder in das Netz einzuspeisen. Alle diese Geräte werden von der firmeneigenen Software für Wohn- und Gewerbeimmobilien („myWallbox”) betrieben, welche für das Echtzeit-Management von Ladegeräten, Flotten und Energienutzung eingesetzt werden kann.

Iberdrola, der größte institutionelle Investor von Wallbox, gab vor kurzem bekannt, im Rahmen seines Fünfjahresplans für nachhaltige Mobilität, welcher den Einsatz von mehr als 150.000 Ladestationen in Wohnimmobilien, Unternehmen und im öffentlichen Straßennetz vorsieht, die ersten 1000 Wallbox-Supernova-Schnellladegeräte zu erwerben.

Wallbox besitzt neun Geschäftsstellen auf drei Kontinenten und hat seit seiner Gründung im Jahr 2015 bereits über 100.000 Einheiten verkauft. Aufgrund seines vertikal integrierten Geschäftsmodells hält das Unternehmen Entwicklungszyklen kurz, wodurch wiederum die Beschleunigung der Produkteinführungszeit gewährleistet wird. Seine Produkte werden derzeitig in Spanien und China hergestellt, wobei die Erweiterung um eine Fertigungsstätte in den U.S.A. für das Jahr 2022 vorgesehen ist.

Enric Asunción, Mitbegründer und Geschäftsführer von Wallbox, nahm diesbezüglich wie folgt Stellung: „Der heutige Tag markiert einen großen Schritt im Hinblick auf die Evolution unseres globalen Unternehmens. Die massenhafte Markteinführung von Elektrofahrzeugen ist eingetreten und dies macht eine erhebliche Erweiterung der Ladeinfrastruktur erforderlich, die bei den Wohnimmobilien beginnt. Bei Wallbox sind wir davon überzeugt, dass der flächendeckende Zugang zu erschwinglichen, effizienten und optimierten Ladestationen für Elektrofahrzeuge eine entscheidende Komponente des Übergangs hin zu Elektrofahrzeugen darstellt. Der Geschäftsabschluss mit Kensington wird es uns möglich machen, unsere Produktentwicklung und unsere Produktionskapazitäten erheblich zu steigern, während wir die globalen Verkäufe ausweiten, um den weltweiten Übergang zu Elektrofahrzeugen zu unterstützen.”

Justin Mirro, Präsident und Geschäftsführer von Kensington, fügte hinzu: „Wir sind hocherfreut, unseren Unternehmenszusammenschluss mit Wallbox bekanntgeben zu können sowie das Unternehmen mit dem nötigen Kapital auszustatten und die erforderliche Expertise aus der Automobilindustrie zur Verfügung zu stellen, um dessen globale Geschäftsstrategie zu beschleunigen. Unser Engagement für nachhaltige Technologien und die Partnerschaft mit Branchenführern ist unerschütterlich und uns beeindruckt Enrics Vision von der Entwicklung erstklassiger Produkte, welche die Aufladung und das Energiemanagement von Elektrofahrzeugen leichter und kosteneffizienter gestalten werden.”

Überblick zur Transaktion

Der Unternehmenszusammenschluss misst Wallbox einen implizierten Pro-Forma-Unternehmenswert in Höhe von 1,5 Mrd. $ bei. Die Vorstände von Kensington und Wallbox haben der beabsichtigten Transaktion zugestimmt, welche erwartungsgemäß im dritten Quartal des Jahres 2021 abgeschlossen werden soll, was jedoch unter anderem von der Zustimmung der Anteilseigner von Kensington und der Erfüllung oder dem Verzicht etwaiger anderer Bedingungen abhängt, die in den endgültigen Vertragsunterlagen aufgeführt sind.

Die Transaktion wird Wallbox Einkünfte von 330 Mio. $ einbringen, zu denen ebenfalls vollständig gebundene 100 Mio. $ für PIPE gehören, welche von Janus Henderson Investors, Luxor Capital, Cathay Innovation und Kensington Capital Partners garantiert werden.

Zusatzinformationen zu der beabsichtigten Transaktion, einschließlich einer Kopie der Fusionsvereinbarung und der Investorenpräsentation, werden in einem aktuellen Bericht in dem Form 8-K bereitgestellt, der von Kensington bei der Securities and Exchange Commission eingereicht und auf https://www.sec.gov/ verfügbar sein wird.

Berater

Hughes Hubbard & Reed LLP, Cuatrecasas, Gonçalves Pereira, S.L.P. und Houthoff fungieren als Rechtsberater und die UBS Investment Bank dient Kensington als Finanzberater. UBS und Barclays nehmen die Funktion von gemeinsamen Platzierungsagenten im Rahmen des PIPE-Angebots ein. Barclays und Drake Star Partners beraten Wallbox in Bezug auf Fusionen und Übernahmen. Latham & Watkins LLP und Loyens & Loeff fungieren als Rechtsberater und KPMG sowie BDO dienen Wallbox als Wirtschaftsprüfer.

Informationen zur Investorenkonferenz

Wallbox und Kensington werden heute, den 9. Juni 2021, um 8:30 Uhr ET eine gemeinsame Investorenkonferenz anberaumen, um die beabsichtigte Transaktion zu diskutieren. Um den vorbereiteten Kommentaren telefonisch zuzuhören, müssen Sie die 1-877-407-9716 (U.S.A.) oder die 1-201-493-6779 (international) wählen, woraufhin ein Betreiber Ihnen weiterhelfen wird. Eine Telefonwiederholung wird unter 1-844-512-2921 (U.S.A.) oder 1-412-317-6671 (international) mit dem Passwort „13720335“ bis Mittwoch, den 23. Juni 2021, um 23:59 Uhr ET zur Verfügung stehen.

Ein Transkript dieser Telefonkonferenz ist auch auf der Investorenseite von Wallbox zu finden und wird von Kensington der SEC vorgelegt.

Über Wallbox

Wallbox ist ein globales Unternehmen, das sich dazu verschrieben hat, die Art und Weise zu verändern, in der die weltweite Elektrofahrzeug-Branche sich Energie zunutze macht. Wallbox entwickelt intelligente Ladesysteme, die innovative Technologien mit herausragendem Design verbinden, und koordiniert die Kommunikation zwischen dem Fahrzeug, dem Netz, dem Gebäude und der Ladestation. Wallbox bietet ein vollständiges Portfolio aus Lade- und Energiemanagementlösungen für die private, halböffentliche und öffentliche Nutzung in mehr als 60 Ländern an. 

Wallbox wurde im Jahr 2015 gegründet, besitzt seinen Firmensitz in Barcelona und hat sich der Mission verschrieben, die Markteinführung von Elektrofahrzeugen in der Gegenwart zu fördern, um die Energienutzung in der Zukunft nachhaltiger zu gestalten. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 500 Personen in Europa, Asien und Lateinamerika.

Besuchen Sie bitte www.wallbox.com, um weitere Informationen zu erhalten.

Über Kensington

Kensington Capital Acquisition Corp. II (NYSE: KCAC) ist eine Special Purpose Acquisition Company, die zu dem Zweck gegründet wurde, eine Firmenfusion, einen Aktienkauf oder einen vergleichbaren Unternehmenszusammenschluss mit einem Unternehmen in der Automobilindustrie oder einem angeschlossenen Sektor zu tätigen. Das Unternehmen wird von Kensington Capital Partners („KCP”) finanziell unterstützt und das Führungsteam besteht aus Justin Mirro, Bob Remenar, Simon Boag und Dan Huber. Das Unternehmen wird ebenfalls von einem unabhängigen Verwaltungsrat unterstützt, zu welchem Tom LaSorda, Nicole Nason, Anders Pettersson, Mitch Quain, Don Runkle und Matt Simoncini gehören. Das Team von Kensington hat über 70 Transaktionen in der Automobilbranche abgeschlossen und besitzt gemeinsam mehr als 300 Jahre Erfahrung in der Leitung von einigen der größten Automobilunternehmen der Welt.

Besuchen Sie bitte www.autospac.com, um weitere Informationen zu erhalten. 

Zukunftsgerichtete Aussagen

Die Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten „zukunftsgerichtete Aussagen” (forward-looking statements) im Sinne von Section 27A des Securities Act und Section 21E des Securities Exchange Act von 1934 in der jeweils gültigen Fassung. Alle Aussagen, außer Angaben von gegenwärtigen oder historischen Fakten, die in dieser Präsentation enthalten sind und sich auf die beabsichtigte Unternehmenszusammenführung von Wallbox und Kensington, Kensingtons Autorisierung zum Vertragsabschluss, die Entwicklung und Leistung der Produkte von Wallbox (einschließlich des Entwicklungszeitraums solcher Produkte), die Vorteile der Transaktion und die zukünftigen Geschäftsergebnisse des Unternehmens sowie die Unternehmensstrategie, zukünftigen Geschäftsaktivitäten, die erwartete finanzielle Position, Umsatz- und Verlustprognosen, prognostizierte Kosten, Perspektiven oder Pläne und Ziele des Managements beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Wenn die Wörter „wurden entwickelt, um”, „könnten”, „sollten“, „werden“, „können“, „glauben“, „vorhersehen“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „erwarten“, „projizieren“ bzw. deren negierte Form oder andere vergleichbare Ausdrücke in dieser Pressemitteilung verwendet werden, dienen diese dazu, um zukunftsgerichtete Aussagen zu kennzeichnen, auch wenn nicht alle zukunftsgerichteten Aussagen solche kennzeichnenden Wörter enthalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen stützen sich auf die aktuellen Erwartungen und Annahmen über zukünftige Ereignisse und basieren auf gegenwärtig verfügbaren Informationen bezüglich des Ausgangs und des zeitlichen Ablaufs von zukünftigen Ereignissen. Insofern dies nicht anders von dem geltenden Recht vorgeschrieben ist, übernehmen Wallbox und Kensington keine Verpflichtung zur Aktualisierung von zukunftsgerichteten Aussagen (von denen alle explizit von den Bestimmungen in diesem Abschnitt eingeschränkt werden), um Ereignisse oder Umstände zu berücksichtigen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung eingetreten sind. Wallbox and Kensington belehren Sie, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen zahlreichen Risiken und Ungewissheiten unterliegen, von denen die Mehrzahl schwierig vorherzusagen und viele außerhalb der Kontrolle von Kensington oder Wallbox liegen. Darüber hinaus warnen Wallbox und Kensington Sie, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen den folgenden Faktoren unterliegen: (i) der Befähigung von Wallbox, die erwarteten Vorteile aus dem Unternehmenszusammenschluss zu ziehen (welche unter anderem vom Wettbewerb und Wallboxes Fähigkeit abhängt, im Anschluss an die Fusion zu wachsen und dieses Wachstum profitabel zu managen); (ii) Risiken in Bezug auf den Ausgang und die zeitliche Abfolge der Entwicklung der unternehmenseigenen Batterietechnologie sowie damit verbundene Fertigungsprozesse; (iii) die Möglichkeit, dass Wallbox nachteilig von anderen ökonomischen, geschäftlichen und/oder wettbewerblichen Faktoren beeinflusst werden kann; und (iv) die Möglichkeit, dass der veranschlagte Zeitrahmen in Bezug auf die Entwicklung und die Leistung von Wallboxes Produkten von den aktuellen Annahmen abweichen wird. Sollten sich eines oder mehrere der in diesem Pressebericht beschriebenen Risiken oder Ungewissheiten ergeben oder sollte eine zugrundeliegende Annahme sich als falsch herausstellen, dann können die tatsächlichen Ergebnisse und Pläne wesentlich von jenen abweichen, die in einer der zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt wurden. Zusatzinformationen hinsichtlich dieser und anderer Faktoren, die eventuell die Geschäftsaktivitäten und hierin besprochenen Prognosen beeinflussen, sind in Kensingtons regelmäßigen Offenlegungen gegenüber der SEC zu finden.  Kensingtons SEC-Offenlegungen sind auf der Webseite der SEC unter www.sec.gov öffentlich zugänglich.

Kontaktpersonen:

Für Wallbox

Investoren
ICR, Inc.
[email protected]

Medien
Colleen Robar
[email protected]
313-207-5960

ICR, Inc.
[email protected]

Für Kensington
Dan Huber
[email protected]
703-674-6514

Verwandte Links:
www.wallbox.com
www.autospac.com

SIGN UP FOR OUR NEWSLETTER: